Die Behindertenbeauftragten des Marktes Stockstadt am Main



Hilfe und Beratung für Mitbürger mit Handicap

 



Hier findet man Projekte die aus verschiedenen Gründen, von den Kosten her oder politisch nicht gewollt, nicht verwirklicht werden können.



Aktuelle Info:
 Stand 22.04.2018, dieser Behindertengerechter Ausbau der Eisenbahnbrücke wird wohl leider nicht verwirklicht werden können, zu kompliziert sind die Verhandlungen mit der Deutschen Bahn AG. Das größte Problem sind aber die sehr hohen Kosten um das Projekt verwirklichen zu können!

Alternativ überlegt man sich nun einen ganz neuen Barrierefreihen Übergang, der von Gehbehinderten, normalen Fußgängern und auch Radfahren benutzt werden kann. Das ganze unweit der jetzigen Brücke in Richtung Kleinostheim. Mal sehen was daraus wird.

Öffentliches behindertengerechtes WC mit Euroschlüssel

Ein sehr wichtiges Thema sind gut erreichbare Behindertentoiletten im Ortsgebiet. Hier gibt es schon zwei Stück davon in der Frankenhalle die während der Veranstaltungen in der Halle oder zu den Öffnungszeiten des Restaurants Waldblick zur Verfügung stehen sowie eine 24 Stunden zugängliche Behindertentoilette mit Euroschlüssel in der Alten Knabenschule. Auch auf dem Dorfplatz und am Friedhof stehen Behindertentoiletten zur Verfügung. Nun soll in naher Zukunft die bereits bestehende Toilette im Rathaus zu einer öffentlichen Barrierefreihen Toilette umgebaut werden. Wir wurden in die Planungen für den Umbau von Anfang an eingebunden um hier den besonderen Anforderungen einer öffentlichen Toilette für Behinderte und Nichtbehinderten Bürgerinnen und Bürger Rechnung zu tragen.

NEU: In der Sitzung des Bauausschusses vom 31.08.2016 lautete der Beschlussvorschlag das die unten gezeigte Variante einer öffentlichen Behindertengerechten Toilette nun weiter ausgeplant wird und die voraussichtlichen Kosten ermittelt werden. Wir hoffen sehr das nun die weiteren Planungen zügig umgesetzt werden.



Entwurf eines möglichen Umbau der vorhandenen Toilette. Es gibt einen Eingang vom Rathaus Foyer aus während der Öffnungszeiten und einen zweiten Zugang rechts neben dem Eingang zum Rathaus wenn dieses geschlossen ist, dann ist der innere Eingang verriegelt so das kein Zugang in das Rathaus möglich ist. Wir hoffen sehr das der Umbau in 2017 umgesetzt werden kann.


Neues von der geplanten öffentlichen Toilette im Rathaus!

Nachdem in der Bauausschusssitzung am 26.10.16 nach Vorstellung der Umbaukosten in höhe von ca. 85.000 Euro der Beschluss gefasst wurde das Thema nochmalig in den Fraktionen zu Diskutieren und die Entscheidung in die nächste Sitzung des Bausenats zu verschieben, wurde am 08.11.16 ein Antrag von der CSU gestellt doch eine Toilette am Bahnhof zu Realisieren, da ihnen die Umbaukosten der vorhandenen Barrierefreien Toilette im Rathaus, die ja schon zu den Öffnungszeiten als "Nette Toilette" zur Verfügung steht, zu hoch erscheinen. Für ca. 35.000 Euro mehr wäre eine Toilette am Bahnhof, mit getrennten Toiletten für Damen und Herren sowie Barrierefrei, auch besser platziert. Uns Behindertenbeauftragten ist, wie auch schon früher von uns dargestellt, auch eine Toilette am Bahnhof recht aber der Standort Bahnhof findet einfach keine Mehrheit im Gemeinderat. 

Die FWG im Gemeinderat hat deutlich gemacht das es mit ihnen weder eine Toilette am Bahnhof geben wird noch das sie einem Umbau der Rathaustoilette zustimmen werden. Sie sind der Meinung das die "Netten Toiletten" (die allesamt nicht Barrierefrei sind oder zu abgelegen oder nur zu Öffnungszeiten zur Verfügung stehen) und die Barrierefreie Toilette in der "Alten Knabenschule" ausreichend sind um den Bedarf für Schwerbehinderte Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte und Senioren abzudecken. 

Die SPD favorisiert die Lösung im Rathaus aber auch dieser Umbau wird keine Mehrheit finden gegen die Stimmen der CSU und FWG. Dies ist für uns Behindertenbeauftragten nicht zu verstehen und auch nicht Akzeptierbar, da es hier nach unserer Meinung einfach um Politische Machtspiele geht und nicht um nachvollziehbare Gründe. Unter diesen Voraussetzungen wird es nun leider auf längere Sicht keine zentral gelegene Barrierefreie öffentliche Toilette für unsere Bürgerinnen und Bürger mit oder ohne einem Handicap geben.

News Aktuell: (ohne Worte) in der Haushaltssitzung am 21.11.2019 wurde das Thema einer öffentlichen Barrierefreien Behindertengerechten Toilette wieder aus der Schublade geholt! Mit der bitte das Thema noch mal zu überdenken.

Das selbe auch auf der Bürgerversammlung am 26.11.19 durch einen Bürger von Stockstadt das zum wohle der Allgemeinheit, die Verwaltung doch eine solche Toilette am Bahnhof einrichten soll. Auch ich als Behindertenbeauftragter bin nach wie vor der Meinung das solch eine öffentliche Toilette dringend gebraucht wird und der beste Standplatz dafür ist am Bahnhof!!


Behindertenparkplätze Obernburgerstraße

Neuer Antrag der Behindertenbeauftragten für 2017. Einrichtung eines Behindertenparkplatzes mit Parkausweis (Blau) an der Obernburgerstraße zwischen Hotel Brößler und Metzgerei Zang. Gehbehinderte Bürger, die einen Parkausweis für einen Schwerbehindertenparkplatz besitzen haben uns vermehrt angesprochen das gerade an dieser Stelle, wo sich doch noch einige Geschäfte befinden, die Parkplatzsituation für Gehbehinderte sehr schwierig ist. Hier sollte eine Parkmöglichkeit für Bürger mit Handicap geschaffen werden. Dieser Bitte tragen wir Rechnung und haben einen Antrag an die Verwaltung gestellt diesen zu prüfen und solch eine Parkmöglichkeit für berechtigte zu schaffen.

Aktuell Oktober 2017: Leider ist von seitens des Landratsamtes (Kreisstraße) in diesem Bereich kein Behindertenparkplatz möglich. Der Platz reicht nicht aus um einen Parkplatz nach den Richtlinien zu schaffen, dadurch könnte man eine gefährtung der Behinderten zur Straßenseite nicht ausschliesen.

Nach Rücksprache mit dem Landkreisbeauftragten für Behinderte, Siegmar Buhler, wird nun geprüft ob eine andere Parkform für Behinderte geschaffen werden kann.